Aufbaumodul Sprachstruktur: Linguistik im Bildungsspracherwerb (Linguistics in the acquisition of educated language)

German and Dutch Philology, Aufbaumodul = intermediate BA course, Freie Universität Berlin, Summer 2019, teaching language: German.

Beschreibung: In diesem Seminar wird die Rolle der Linguistik und der Grammatik(vermittlung) im schulischen Bildungsspracherwerb diskutiert. Wir beginnen mit der Betrachtung von theoretischen Konzepten der Grammatikvermittlung aus der Linguistik und Fachdidaktik und betrachten den Rahmenlehrplan für das Fach Deutsch für Berlin-Brandenburg bezüglich der dort vorgesehenen linguistikbezogenen Vermittlungsaufgaben. Danach diskutieren wir anhand von Aufgaben aus Schulbüchern für das Fach Deutsch, ob, wie und wie gut in diesen Bildungsspracherwerb durch Grammatikvermittlung gefördert wird und welche Themen der Linguistik besonders relevant für den Bildungssprachwerwerb sind.
Hinweise: Als grammatischer Rahmen wird meine “Einführung in die grammatische Beschreibung des Deutschen” verwendet (http://langsci-press.org/catalog/book/224), auch wenn das Buch hier nicht explizit Unterrichtsstoff ist. Außerdem ist “Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht” von Ursula Bredel ein wichtiges Grundlagenwerk.
Aktive Teilnahme: Die Lektüre der zu lesenden Kapitel und Fachartikel wird durch kurze Zusammenfassungen und Fragen zum Text nachgewiesen. Jede* Teilnehmer*in muss zusätzlich mindestens eine Stellungnahme zu einem der Texte in Form eines zweiminütigen Vortrags vorbereiten. Die Analyse der Schulbuchaufgaben in der zweiten Hälfte des Semesters muss wöchentlich vorbereitet werden (was durch geeignete Formate nachgewiesen werden muss).
Modulabschluss: Das Modul wird durch eine Hausarbeit abgeschlossen, in der eine Aufgabe aus einem Schulbuch nach den erarbeiteten Kriterien analysiert wird.